Da sind wir mal wieder und wollen euch mal unseren Familienzuwachs vorstellen . Wir haben 2 wunderbare Katzen aufgenommen . Rudi freundet sich schon gut mit ihnen an.


Rudi besucht mich auf der Arbeit .-)received_1175546569230410received_1175546582563742received_1175547109230356Das ist Anton received_1176415212476879und das ist Marie unsere kleine Diva received_1176415215810212die ersten annäherungs Versuche ,natürlich mit Leckerchen und ganz viel Streicheleinheiten bohhhh wieso knutscht der Hund den Klaus 🙂 received_1211583228960077received_1211583295626737
Werbeanzeigen

Traben Trarbach


In Traben Trarbach findet das Speedbootrennen ja jährlich statt,und ich hatte selten das „Vergnügen“ daran teilzunehmen . Wenn ich ehrlich bin gefiel mir die ruhige Phase ,der Weg zur Veranstaltung am besten 🙂

Aber schaut selbst ,wünsche allen einen schönen Sonntag

Nordsee Impressionen


Achjahh ,schön war die Zeit ,unterwegs an Hollands Nordseeküste ,ist allerdings schon ein paar Jährchen her . Jetzt macht die Gesundheit leider nicht mehr mit für so eine Tour ….

Seid gegrüßt ihr Leut 🙂  

Leute ihr glaubt gar nicht


Wie schön es ist endlich mal am Wochenende Zeit zu haben ,endlich kann ich auch mal Sonntags spazieren gehen ,jetzt wo ich Rentner bin 🙂

Da kann man sich das Frauchen schnappen und mal an den Rhein fahren und die Wintersonne genießen .

Wie einige ja sicher schon wissen lebt der Rudi nicht mehr ,er mußte von seinem Krebsleiden erlößt werden ,bei so schönen Wanderungen fehlt er natürlich besonders .IMG-20160727-WA0004IMG-20160724-WA0000dsc_6927dsc_6928dsc_693750244711_141745670075457_2870320008192327680_n50529082_385599732198684_6715644102777503744_n50574245_547955889002503_7870752828069773312_n50654656_367564740694792_3585601718479486976_ndsc_6899dsc_6901dsc_6905Seid herzlich gegüßt vom Klaus und Hilde dsc_6923


Manchmal, wenn ich sehr glücklich bin. Wünschte ich mir, zu sein .wie das Meer So überschäumend und wild, wie seine verspielten Wellen im Wind. Manchmal, wenn ich verzweifelt und mutlos bin. Wünschte ich mir, zu sein .wie das Meer. So stark und unbeugsam, wie seine tosende Brandung bei Sturm. Manchmal, wenn ich ruhelos und ungeduldig bin. Wünschte ich mir, zu sein .wie das Meer. So ausgeglichen und ruhig, wie seine Wasseroberfläche bei Windstille. Manchmal, wenn ich so wankelmütig bin. Wünschte ich mir, zu sein .wie das Meer. So sicher und beständig, wie seine Gezeiten immer wiederkehren. Aber manchmal, wenn ich an seinem Ufer spazieren geh, dann bin ich froh, ein Mensch zu sein. Denn, ich kann es selbst mitbestimmen. meine Taten, mein Leben und mein Glück… …… und das Meer, kann das nicht! PIC_0026-Kopie_thumb.jpg20170611_191451